Nach dem EEA-Gold: Progression des Klimaschutzes im Kreis Coesfeld!

Beschlussvorschlag
Die beiden halben im Klimaschutz angesiedelten Stellen werden zu einer einzigen Vollzeitstelle „Klimaschutzmanagement“ der TVöD-Entgeltgruppe E12 zusammengefasst, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt wird. Die Stelle soll unbefristet sein, um qualifizierte Bewerber*innen gewinnen und binden zu können, und schon im kommenden Haushalt 2021 abgesichert werden.

Der/die Stelleninhaber*in ist dem Unterausschuss „Klimaschutz“ gegenüber Ansprechpartner*in und Berichterstatter*in für das gesamte Arbeitsfeld Klimaschutz.

Der/die Inhaber*in der neuen zweiten Stelle für den KlimaPakt arbeitet mit dem/der Klimaschutzmanager*in im Team. Neben der Betreuung und Weiterentwicklung des KlimaPakts kann der/die Stelleninhaber*in durch den/die Klimaschutzmanager*in für weitere Aufgaben im Klimaschutz eingesetzt werden.

Verstetigung der Einsatzgruppe Naturschutz des Naturschutzzentrums Kreis Coesfeld e.V.

Beschlussvorschlag:
Die Verwaltung soll alle Möglichkeiten prüfen, eine Verstetigung der Einsatzgruppe Naturschutz zu gewährleisten,
- unter Ausschöpfung aller Förder- und Kooperationsmöglichkeiten,
- unter Beibehalt der Kooperation mit sozialer Arbeit,
- unter Ausdehnung der Arbeit auf das ganze Kreisgebiet,
- unter dem projektbezogenen Einsatz von Ersatzgeldern und
- ggf. unter Aufstockung der Haushaltsstelle „Pflege der NSG“

Machbarkeitsstudie für die Reaktivierung der ehemaligen Bahntrasse Coesfeld-Rheine

Beschlussvorschlag
Die Verbandsversammlung des ZVM wird gebeten, die Verwaltung des ZVM zu beauftragen, beim NWL den Antrag auf Erstellung einer Machbarkeitsstudie zur Reaktivierung der ehemaligen Bahnstrecke Coesfeld-Rheine zu stellen, sobald die neue standardisierte Bewertung von Verkehrsprojekten beim Bund vorliegt und eine Abstimmung mit dem Kreis Steinfurt erfolgt ist.

Kinderschutz

Beim Thema Gewalt gegen Kinder und Jugendliche verfolgt die CDU-Fraktion das Ziel, einen dezentralen Ansatz für unseren Kreis einzuführen. Dazu bedarf es insbesondere einer weiteren Ausbildung/Fortbildung von Fachkräften, die bereits jetzt mit Kindern und Jugendlichen in Kontakt kommen.

Ausschussorganisation zur Klimaschutzpolitik

Beschlussvorschlag
1. Die Arbeitsgruppe Klimaschutz wird in einen „Unterausschuss Klimaschutz“ umgewandelt. Die Besetzung des Unterausschusses folgt den kommunalverfassungsrechtlichen Vorgaben der Kreisordnung.
2. Der Unterausschuss Klimaschutz tagt – im Gegensatz zur Arbeitsgruppe Klimaschutz – öffentlich und wird dem Umweltausschuss angegliedert. Folgerichtig wird dieser in „Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, öffentliche Sicherheit und Ordnung“ umbenannt.

Zuschüsse für Kindertagespflegeeltern

Beschlussvorschlag:

1. Im Rhythmus von drei Jahren erhalten Tagespflegeeltern für jeden geschaffenen U3-Platz einen Betrag von 100 EUR für Ersatzbeschaffungen.
2. Zur weiterführenden Qualifizierung von Tagespflegeeltern werden die Ausbildungskosten – soweit nicht von anderer Stelle – beim Erwerb einer Zusatzqualifikation zur Betreuung von Integrationskindern direkt nach erfolgreichem Abschluss der Qualifikation vom Jugendamt erstattet.
3. Das Problem der „Spontankündigungen“ von Tagespflegeverträgen durch Eltern, deren Kinder einen Kindergartenplatz erhalten haben, wird gesehen und soll zugunsten der Tagespflegeeltern abgemildert oder gelöst werden.
4. Die Richtlinien hinsichtlich der Vergütung von Krankheitstagen betreuter Kinder sowie die pauschale Vergütung der Eingewöhnungsphase sollen überprüft und angepasst werden.
5. Die geplanten Änderungen der Richtlinien zur Tagespflege von Kindern sind mit den beiden Stadtjugendämtern in Dülmen und Coesfeld abzustimmen.

Zuschüsse für Kindertagespflegeeltern

Beschlussvorschlag:

Die bestehende Regelung bei Krankheitstagen von Kindern ist zu ändern; ebenso die Investitionszuschüsse für die Schaffung eines neuen Tagespflegeplatzes.

Zur besseren Anwerbung von Kindertagespflegeeltern sollen die Ausbildungskosten beim Erwerb einer Zusatzqualifikation zur Betreuung von Integrationskindern direkt nach Abschluss der Qualifikation vom Jugendamt erstattet werden.

Die geplanten Änderungen der Richtlinien zur Tagespflege von Kindern sind mit den beiden Stadtjugendämtern in Dülmen und Coesfeld abzustimmen.